Veranstaltungen
Bild von Wolfgang Stifter aus der Stadtgalerie Deggendorf

Wolfgang Stifter

Sonderausstellung 16.09. - 13.11.2005
Stadtgalerie im Stadtmuseum
16.09. - 13.11.2005

Über die Veranstaltung

Der 1946 in Ot­tens­heim, in Ober­ös­ter­reich Ge­bo­re­ne, ist durch die künst­le­ri­sche Tä­tig­keit sei­nes Va­ters, er war Glas­künst­ler und Aus­stat­ter sa­kra­ler Räu­me, er­heb­lich vor­be­las­tet. Die klas­si­sche Aus­bil­dung an der Aka­de­mie der bil­den­den Küns­te in Wien, wo sei­ne Leh­rer Max Mel­cher, Her­bert Boeckl und Jo­an­nis Av­ra­mi­dis wa­ren, er­lau­ben ein gro­ßes Aus­ho­len in ver­schie­dens­ten Tech­ni­ken.

In sei­nen an Land­schaf­ten er­in­nern­den Bil­dern oder den ve­ge­ta­bi­len Ge­bil­den er­in­nert Stif­ter an den gro­ßen Ma­ler Max Wei­ler. Ab 1973 über­nimmt Stif­ter ei­ne Pro­fes­sur an der Hoch­schu­le für Ge­stal­tung in Linz, ist von 1991 bis 2000 Rek­tor der Hoch­schu­le.

Zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen, Prei­se, Stu­di­en­rei­sen, Aus­stel­lun­gen in Eu­ro­pa sind selbst­ver­ständ­lich.

Über die Bil­der Wolf­gang Stif­ters mit Wor­ten zu be­rich­ten, ist kaum mög­lich. Sei­ne Wer­ke ha­ben sehr viel mit Emo­ti­on und In­tel­lekt zu tun. Stets be­wegt er sich zwi­schen den Gren­zen, liegt zwi­schen den Ufern. Er ar­bei­tet an den Schnitt­punk­ten von Ma­le­rei und Gra­fik, in­halt­lich zwi­schen abs­trakt und as­so­zia­tiv, sti­lis­tisch ge­se­hen zwi­schen ly­ri­schem In­for­mel und abs­trak­tem Ex­pres­sio­nis­mus. In sei­nen Se­ri­en spannt er ei­nen Bo­gen von der ost­asia­ti­schen Kal­li­gra­fie bis zur west­li­chen Iko­no­gra­fie. Sei­ne Ar­bei­ten sind da­her kom­plex und kom­plett, gleich­zei­tig aber spar­sam, über­legt und re­du­ziert.

Die Aus­stel­lung in der Stadt­ga­le­rie ver­steht sich auch als Bei­trag 200 Ge­burts­tag von Adal­bert Stif­ter, dem Na­mens­vet­ter von Wolf­gang Stif­ter. Ei­ne künst­le­ri­sche Ver­bin­dung stel­len die „Brie­fe an Adal­bert Stif­ter“ dar, die Wolf­gang Stif­ter ei­gens für die Deg­gen­dor­fer Aus­stel­lung kon­zi­piert hat. Ei­ne Se­rie zu Tex­ten von Adal­bert Stif­ter zei­gen auch die Af­fi­ni­tät Wolf­gang Stif­ters zur Buch­kunst.

Als Eh­ren­gast wird am Don­ners­tag den 15. Sep­tem­ber die Aus­stel­lung von An­ge­la Orth­ner, der Ers­ten Prä­si­den­tin des Ober­ös­ter­rei­chi­schen Land­tags er­öff­net. Über die Kunst spricht Pro­fes­sor Pe­ter Baum aus Linz und Ober­bür­ger­meis­te­rin An­na Eder über­nimmt die Be­grü­ßung. Zur Fi­nis­sa­ge am 13. No­vem­ber um 15.00 Uhr prä­sen­tier der Künst­ler sein neu­es Buch: Wolf­gang Stif­ter- die Ar­bei­ten auf Lein­wand. Ver­lag „Bi­blio­thek der Pro­vinz“.

Er­öff­nung: 15.09.2005 um 19.00 Uhr.

Tickets

Eintrittskarten erhalten Sie an der Kasse im Stadtmuseum. Info’s zu Ermäßigungen usw. finden Sie hier: Öffnungszeiten, Preise & Kontakt.

Termine

In der Zeit von 16.09. - 13.11.2005 zu den Öffnungszeiten Stadtmuseum Deggendorf.